Skip to content
Eines seiner berühmtesten Bilder, „Kreidefelsen auf Rügen“, zeigt seine Faszination für die Küstenlandschaften der Ostsee. Foto: Museum Oskar Reinhart, Winterthur; Staatl. Museen zu Berlin
Eines seiner berühmtesten Bilder, „Kreidefelsen auf Rügen“, zeigt seine Faszination für die Küstenlandschaften der Ostsee. Foto: Museum Oskar Reinhart, Winterthur; Staatl. Museen zu Berlin

250 Jahre Caspar David Friedrich

Usedom – die Muse des Malers

Caspar David Friedrich, 1774 in Greifswald geboren, feiert in diesem Jahr seinen 250. Geburtstag. Als einer der wichtigsten Vertreter der deutschen Romantik fand er auch in Usedom eine Inspirationsquelle für seine weltberühmten Landschaftsbilder.

Die Insel Usedom mit ihrer unberührten Natur, den ausgedehnten Stränden, den tiefen Wäldern und den historischen Stätten spielte eine besondere Rolle in Friedrichs Leben und Werk. Er unternahm zahlreiche Reisen nach Usedom, um Skizzen anzufertigen, die später die Grundlage für einige seiner berühmtesten Gemälde bildeten.

LICHTGESTALT AUS GREIFSWALD

C. D. Friedrich liebte es, die Schönheit der Natur darzustellen. Seine Fähigkeit, die Atmosphäre von Landschaften mit Pinsel und Farbe einzufangen, ist phänomenal. Dabei bildet er das Gesehene nicht einfach nur ab, sondern gibt etwas hinzu, das seinen Werken eine tiefe emotionale Ausstrahlung verleiht. Dadurch bekommen seine Bilder eine besondere spirituelle Kraft. Friedrich sieht in der Insellandschaft ein Symbol für seine romantische Sicht auf die Welt. Besonders die Klippen und das Meer haben es ihm angetan. Sie sind in seinen Werken die wichtigsten Motive, zeigen sie doch die Schönheit der Natur und die Ehrfurcht vor dem Göttlichen. Sein berühmtes Werk „Kreidefelsen auf Rügen“ wurde von der schroffen Küstenlandschaft der Ostseeinsel inspiriert. Das Besondere: Friedrich malte niemals in der Natur, sondern machte nur Skizzen, die er im Atelier in Öl übertrug. Seine Faszination für die typischen Küstenlandschaften zeigt sich in vielen seiner Bilder. Inhaltlich behandeln seine Werke oft Themen wie Einsamkeit und die Sehnsucht nach Unendlichkeit, verbunden mit der Weite des Meeres und des Himmels.

CDF-HIGHLIGHTS 2024

Mehr als 200 Veranstaltungen finden im Jubiläumsjahr 2024 in Greifswald, der Geburtsstadt des Künstlers, statt. Von Kon
zerten über Theateraufführungen, Mitmachangebote, Vorträge und Predigten ist für jeden Geschmack etwas dabei.

SonderAUSSTELLUNGEN von April bis Dezember
Pommersches Landesmuseum

28.4.–4.8.2024: Lebenslinien | 18.8.–6.10.2024: Sehnsuchtsorte | 16.10.2024 – 5.1.2025: Heimatstadt

Caspar-David-Friedrich-Zentrum

1.5.–5.10.2024: Das verborgene Leben der Bilder

Kulturzentrum St. Spiritus

25.6.–20.9.2024: Caspar David Friedrichs Freunde und Bekannte in Greifswald

31.8. und 1.9.2024

Historisches Stadtfest „Ein Tag mit Caspar David Friedrich“, Greifswald, Marktplatz

Quellen: cdfriedrich.de, greifswald.de, caspardavid250.de
Das Porträt von Caroline Bardua zeigt den Künstler im Alter von 36 Jahren.
Das Porträt von Caroline Bardua zeigt den Künstler im Alter von 36 Jahren.